Willkommen auf meiner Webseite!

Seit ca. 1982 ist sie als Tänzerin, Choreographin und Lehrerin für orientalischen Tanz tätig und bildete in dieser internationalen Tanz- und Unterrichtszeit viele inzwischen erfolgreiche Tänzerinnen und Lehrerinnen aus. Präzise Tanztechnik, gesundheitsbewußter Umgang mit dem Körper (Reyhan ist übrigens Heilpraktikerin und Cranio-Sacral-Therapeutin), Rhythmik und Musikinterpretation sowie verantwortungsvoller Umgang mit der fremden Kultur und Spaß am Tanzen sind für Reyhan Prioritäten im Unterricht. Die archaische Kraft der Frauen im ägyptischen Tanzen. Energiearbeit - Charisma: Was ist auf dem afrikanischen Kontinent noch lebendig, was in Europa schon vor Hunderten von Jahren bekämpft und ausgerottet wurde Wie kann ich dieses alte Wissen für mich und auch meinen Tanz nutzen. Coaching für Tänzerinnen Weit mehr als nur Einzelunterricht! - Individuelle Anleitung, Beratung und zielgerichtetes Training Aufsteiger - Für alle, die schnell weiterkommen möchten. Tribal Dancing - alt bewährt und doch ganz neu: Der Tanzhit aus USA - erdiges und phantasievolles Tanzen mit Pep und Power.Weiche, schlängelnde Bewegungen und ihre Variationen. - Ein ideales Zusatztraining um "Schwachstellen" in Stärken zu verwandeln .Schön, dass Sie meine Webseiten besuchen - hier geht es zu Infos über Shows und Auftritte, Unterricht etc.

Orientalischer Tanz in Berlin

Der Begriff Multi-Kulti ist seit nunmehr 10-20 Jahren in aller Munde. Einige stehen ihm kritisch gegenüber, Andere begrüßen das Leben innerhalb der multikulturellen Gesellschaft. Grund für eine solche Entwicklung ist die sogenannte Globalisierung, durch die die Landesgrenzen immer offener geworden sind und immer noch werden. Mittlerweile kann man beinahe behaupten, man sei auf der ganzen Welt zu Hause. Im Zuge dessen suchen sich viele Menschen den Platz aus, an dem sie selbst die höchsten Lebensstandards genießen können. So zieht es einige in den Süden, um von dem warmen Klima zu profitieren, Andere wiederum immigrieren in Länder, in denen sie Arbeit finden..

Daher rückte auch der Orient immer näher an Deutschland heran und gerade in Großstädten wie Hamburg, Köln, München oder Berlin ist dies zu spüren. Mit ihm immigriert auch eine ganz neue, spannende Kultur und diejenigen, die Interesse haben, adaptieren Teile dieser Kultur. Ein Beispiel dafür ist der Orientalische Tanz..

Überall in Berlin haben Sie die Möglichkeit, selbst einmal einen Kurs darin zu besuchen. Gerade in den zentrumsnahen und kulturell offenen Stadtteilen wie Kreuzberg, Neukölln oder Schöneberg finden Sie eine Fülle an Kursangeboten. Sie können dort lernen, Ihre Hüften in orientalischem Stil zu bewegen und die Kraft zu spüren, die der Orientalische Tanz mit sich bringt. Sind Sie sehr offen gegenüber neuen Kulturen, können Sie dabei sogar die traditionell-orientalische Kleidung tragen..

Auch der Schmuck darf dann nicht vergessen werden! Dabei ist Ihre Kleidergröße nicht besonders wichtig. Ob Größe 36 oder 42... Orientalische Kleidung ist in allen Größen erhältlich und gerade für den Bauchtanz schadet es nicht, ein paar Kilogramm mehr auf den Rippen zu haben. Haben Sie keine Angst und probieren Sie alle Möglichkeiten aus, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Ebenso können Sie auch passiv den Orientalischen Tanz in Form von Shows oder Ähnlichem rezipieren. Lassen Sie sich ganz privat von Ihrem escort auf http://www.escortdirectory.com/escorts-berlin-194/ verwöhnen oder besuchen Sie eine öffentliche Show. Informieren Sie sich vorher über Veranstaltungen in und rund um Berlin. Dabei gibt es sehr teure, aufwendige Events, die mit Lichtshows und atemberaubenden Show-Einlagen faszinieren oder aber kleinere Veranstaltungen in Schulen, die von Lehrern und Schülern mit viel Liebe und Begeisterung organisiert werden und auch für den kleineren Geldbeutel geeignet sind.

Eines aber haben alle diese Shows gemeinsam: die Leidenschaft. Wie wir alle wissen, sind Temperament und Hingabe Eigenschaften, die die Völker im Orient auszeichnen. Gerade wir Deutsche, die wir täglich mit viel Fleiß und Pflichtbewusstsein unseren Alltag meistern und Freude und Leidenschaft dabei oft genug vergessen, können in diesem Punkt von der orientalischen Kultur etwas lernen. Es schadet nie, sich von außen inspirieren zu lassen, ob nun aktiv oder passiv. Offenheit ist eine Eigenschaft, die jeder haben sollte, um nicht der Intoleranz zu verfallen.

Ein guter Anfang ist es, zunächst eine Show zu besuchen und sich so mental dem Orientalischen Tanz anzunähern und hinterher bei Interesse einmal selbst Teil einer orientalischen Tanzgruppe zu werden. Vielleicht werden Sie mit dieser Gruppe dann bald selbst auftreten. Liegt Ihnen der Show-Charakter nicht, können Sie es natürlich auch dabei belassen, den Orientalischen Tanz ausschließlich innerhalb Ihrer Gruppe zu praktizieren. Es verhält sich wie mit allen legalen Freizeitbeschäftigungen: Alles kann, nichts muss.